Herzlich willkommen auf der Informationsseite

Hochbegabung im Heidekreis

Ihre Ansprechpartner für Hochbegabung im Heidekreis

Alle Gäste aus der umliegenden Region sind jederzeit selbstverständlich willkommen!

Antje Diller-Wolff
ECHA-Coach „Specialist in Coaching the Gifted“ (Ausbildung am Internationalen Centrum für Begabungsforschung / Universität Münster)
Mitglied MinD Mensa in Deutschland e.V.
Mitglied Deutsche Gesellschaft für das hochbegabte Kind e.V.
E-Mail info@hochbegabtundgluecklich.de
Web www.hochbegabtundgluecklich.de

Sabine Ruda
Verhaltens- und Lerntherapeutin
E-Mail info@sabineruda.de
Web www.sabineruda.de

Lutz Krüger-Ruda
Kinderarzt und Kinderneurologe
E-Mail postbox@kinderzentrum-soltau.de
Web www.kinderzentrum-soltau.de

Termine

Jeden 3. Mittwoch im Monat (außer in den Ferien) Informationskreis für Eltern, Lehrer und Erzieher

im Mehrgenerationenhaus Schneverdingen

Daten: 20.12.2017, 24.01.2018, 21.02.2018, 18.04.2018, 16.05.2018, 20.06.2018, 15.08.2018, 19.09.2018, 17.10.2018, 21.11.2018 und 19.12.2018. Wir pausieren nur in den Ferienwochen.
Leitung: Antje Diller-Wolff
Ort: Mehrgenerationenhaus Schneverdingen, Osterwaldweg 9, 29640 Schneverdingen
Beginn: 19:30 Uhr - Bitte anmelden unter: info@hochbegabung-heidekreis.de

Fachberater der NLSchb stellten sich beim Informationskreis Hochbegabung im Mehrgenerationenhaus Schneverdingen vor

Viel Zeit für die Fragen der Eltern und Lehrer/innen nahmen sich die Fachberater Jürgen Häpe (2. v. l.) und Peter Busch (3. v. l.) bei ihrem Vortrag im Infokreis Hochbegabung im Schneverdinger Mehrgenerationenhaus, mit Infokreis-Leiterin Antje Diller-Wolff (r.) und MGH-Koordinatorin Christa Krüger (l.).
Mehr als 20 Eltern und Lehrer/innen aus den Landkreisen Verden, Rotenburg/Wümme und Heidekreis waren zu einem Sondertreffen des Infokreises Hochbegabung ins Mehrgenerationenhaus Schneverdingen gekommen. Bei der Zusammenkunft im Mai 2016 des Informationskreises stellten sich Peter Busch und Jürgen Häpe, Fachberater „Förderung besonderer Begabungen" in der Niedersächsischen Landesschulbehörde RA Lüneburg, persönlich vor und erläuterten ihre Aufgaben.

Die Fachberater sind weitergebildet für pädagogische Diagnostik und schulfachliche Förderung besonderer Begabungen. Sie stehen Schulen, Eltern und Schüler/innen beratend und unterstützend zur Seite. Im Bedarfsfall können sie über die Schule angefragt werden. Zuvor werden in der Schule Gespräche zwischen Pädagogen, Eltern und gegebenenfalls auch Schüler/innen geführt, um möglichen Problemen auf den Grund zu gehen und gemeinsam Fordermöglichkeiten und Unterstützung auszuloten. Wenn es weiterhin Beratungs- und Unterstützungsbedarf gibt, kommen die Fachberater dazu, führen Gespräche mit den Beteiligten, hospitieren bei Bedarf im Unterricht, sprechen mit Schüler/innen über Sorgen und Ängste.

Rund 15% aller Hochbegabten sind sogenannte Underachiever, bleiben also weit unter ihren intellektuellen Möglichkeiten (Quelle: „Begabte Kinder finden und fördern", BMBF). Hier Abhilfe zu schaffen, ist die Domäne der Fachberater. Sie vernetzen besondere Schulangebote, helfen mit Hinweisen auf Fordermaterialien, Wettbewerbe und Ideen für binnendifferenzierten Unterricht. Busch und Häpe kennen die Sorgen und Vorbehalte der Betroffenen (Familien und Schulen). Sie bauten im Gespräch Ängste und Vorbehalte ab und nahmen sich viel Zeit, alle Fragen aus der Runde geduldig und ausführlich zu beantworten. Sie machten deutlich, dass sie ebenfalls zuständig sind, wenn es um besondere Begabungen in den Bereichen Sport oder Musik geht. Auch beraten sie hinsichtlich der Förderung besonderer sozialer Kompetenzen. Der Kontakt zwischen ihnen als Repräsentanten der Landesschulbehörde und dem Infokreis bleibt bestehen, alle Beteiligten sehen den regen Austausch als wichtige Unterstützung beim Thema „Förderung besonderer Begabungen“.





Vielen Dank an Anika Schön von der Agentur marke:ICH in Soltau (www.markeich.de), die diese Seite ehrenamtlich für uns auf dem Laufenden hält.

Weitere Informationen rund um das Thema Hochbegabung

Internetseite der Deutschen Gesellschaft für das hochbegabte Kind
www.dghk.de

Internationales Centrum für Begabungsforschung
www.icbf.de

European Council for High Ability (ECHA)
www.echa.info

Karg-Stiftung
www.karg-stiftung.de mit dem Informationsportal www.fachportal-hochbegabung.de

Bildung und Begabung
www.bildung-und-begabung.de mit dem Informationsportal www.begabungslotse.de

Niedersächsisches Institut für frühkindliche Bildung und Entwicklung (Nifbe) - Forschungsstelle Begabungsförderung
www.nifbe.de

Mensa in Deutschland
www.mensa.de

IHVO Institut zur Förderung hoch begabter Vorschulkinder
www.ihvo.de

Niedersachsens schulische Begabungsförderung in 89 Kooperationsverbünden von Kitas, Grundschulen und weiterführenden Schulen
www.mk.niedersachsen.de

Kostenloser Download der Informationsschrift des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF)
„Begabte Kinder finden und fördern“ - Neuauflage August 2015
zum Download